Sri Aurobindo und der Integrale Yoga

Während seiner erzwungenen Emigration hatte Heinz Kappes 1944 das Magnum Opus Sri Aurobindos, das Life Divine in einem Antiquariat in Jerusalem entdeckt. „Das Buch packte mich so, daß (obwohl ich Mitte des Monats bis Ende des Monats alles Geld, das ich für die Familie hatte, dafür bringen sollte) ich es dann schließlich doch nahm und mir das Göttliche Leben Sri Aurobindos kaufte. Der Weg zu einem ‚göttlichen Leben auf der Erde’, ‚zum Reich Gottes’ Jesu wurde hier in einer überwältigenden Schau und Sprache gewiesen. Seit dieser Zeit mußte ich geistig und praktisch im Integralen Yoga leben.”

Bis zu seinem Tode wurden Sri Aurobindos Gesamtwerke für Heinz Kappes bestimmend, und er leistete Außerordentliches bei der äußerst schwierigen Übersetzung von dessen Hauptwerken wie Life Divine und Savitri. Nach seiner Pensionierung im Jahre 1959 hielt er sich insgesamt 1 1/2 Jahre im Ashram Sri Aurobindos in Pondicherry auf und kehrte mit dem Entschluß und dem Auftrag ‘Der Mutter’, Mirra Alfassa, zurück, die Werke Sri Aurobindos vom Englischen in die deutsche Sprache zu übertragen.

In den sechs Jahren von 1964 bis 1969 wurden in 24 Heften zu je 80 Seiten die laufenden Übersetzungen aus Werken von Sri Aurobindo und ‘Der Mutter’ veröffentlicht. Herausgeber dieser Vierteljahresschrift Integraler Yoga unter der Schriftleitung von Heinz Kappes war der 1963 gegründete und von ‘Der Mutter’ legitimierte Deutsche Zweig der Sri Aurobindo Gesellschaft e.V. Mit Erscheinen des ersten Hauptwerkes in deutscher Sprache, Die Synthese des Yoga in Buchform, wurde die Herausgabe der Hefte eingestellt.

„Seine wissenschaftliche Arbeit auf diesem Gebiet in seiner zweiten Lebenshälfte kann nur ein Religionswissenschaftler würdigen. ... Seine Übersetzungsarbeit hat vielen Menschen den Zugang zu Sri Aurobindo eröffnet.” (Zitat aus Wir sind keine stummen Hunde, Balzer/Wendelborn, 1994, Pahl-Rugenstein-Verlag)

Heinz Kappes hielt neben seiner Übersetzungsarbeit zahlreiche Vorträge über den Integralen Yoga Sri Aurobindos, die hier zugänglich gemacht werden. Ein eigener Abschnitt der Website ist Savitri von Sri Aurobindo gewidmet.

„Sri Aurobindo ist kein Religionsstifter, kein Philosoph, kein spekulativer Intellektualist. Er ist ein Yogin, ein Praktiker auf dem Weg des Geistes, der mit dem vollen Einsatz seiner ganzen Existenz alle Yogawege Indiens erprobte und tatsächlich zu dem bisher noch nicht erreichten Gipfel des Supermind emporgestiegen ist. Er legt in seinen Schriften die Erfahrungen vor, damit sie durch experimentellen Nachvollzug auf ihren Wert geprüft werden. Yoga, diese uralte physisch-geistige Disziplin, ist der Weg zum Einswerden mit dem Divine, mit Gott in allen seinen personalen, a-personalen und transpersonalen Aspekten. Wer ihn in seinem Innern realisiert, muß ihn auch in der Welt zu derer Transformation realisieren!” (Zitat aus T-0060 — Die Menschheit überlebt nur, wenn sie zu einem Über-Leben emporsteigt)

„Für mich ist in dem Christus Jesus, der als der Ich Bin in mir gegenwärtig ist, das Höchste Bewusstsein von Sat Chit Ananda und seine Instrumentation im Supramental eine geahnte Wirklichkeit. Sri Aurobindo hat die psychologischen Stufen dorthin vorgelebt.” „… Und gewiß darf man nicht die Verwirklichung dessen, was ein ‚Lebe-Meister’ für uns errungen hat, durch die Flucht in emotionale oder kultische Verehrung ersetzen! Horchen wir auf seine Mahnung ‚be’ and ‚do’ (Sei es und handle danach!) So einfach ist das alles, weil die Liebe Gottes ausgegossen ist in unser Herz durch den Heiligen Geist?” (Zitate aus T-0073 — Sri Aurobindos Gotteserfahrung)

Die von Heinz Kappes aus dem Englischen übertragenen Werke Sri Aurobindos sind im Verlag Hinder + Deelmann, Schmittgasse 1, 35075 Gladenbach, Tel. 06462–1301, Fax 06462–3307 erschienen.

 

Titel
Anlass
Datum
Ort
Form
PDF
MP3
ZIP
Sri Aurobindo Ghose
 
18.08.1953
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Geistige Evolution des Menschen nach Sri Aurobindo
Zum 10. Todestag Sri Aurobindos
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
05.12.1960
Stuttgart
Vortrag
PDF-Symbol
Gedanken über Maria Himmelfahrt - Assumptio Mariae
 
15.08.1961
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Das Sri Aurobindo Ashram
 
31.07.1962
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Mahatma Gandhi und Sri Aurobindo
Zum 15. Todestag Mahatma Gandhis am 02.10.1963
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
07.10.1963
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Die Stellung des Menschen in der Evolution
 
23.06.1964
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Tranformation nach Sri Aurobindo
 
31.10.1967
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Gespräche über den Integralen Yoga
Zum Gedenken an Sri Aurobindo in privatem Kreis
05.12.1967
Karlsruhe
Gespräch
PDF-Symbol
Geistige Befruchtung durch Indien
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
24.04.1968
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Indiens Beitrag zur religiösen Erneuerung der Menschheit
Die Erneuerung der Menschheit durch eine neue Erfahrung des Geistes
Bund der Köngener
02.06.1968
Stuttgart-Feuerbach
Vortrag
PDF-Symbol
Integraler Yoga - keine Religion
Der integrale Yoga Aurobindos als bewusster Weg zur Realisation
Vortrag im persönlichen Kreis als Anwort auf die Anfrage eines am Yoga Aurobindos Interessierten
01.01.1969
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Der Mensch ist für die Evolution im Kosmos verantwortlich!
Vortrag auf einer Tagung zum Thema "Evolution, Fortschrittsglaube und Heilserwartung"
15.05.1969
Schloß Elmau
Vortrag
PDF-Symbol
Sri Aurobindo und Teilhard de Chardin
Vortrag bei der Teilhard de Chardin Gesellschaft
02.12.1969
Freiburg
Vortrag
PDF-Symbol
Das Menschenbild bei Sri Aurobindo und Teilhard de Chardin
 
18.03.1970
Bad Krozingen
Kurhaus
Vortrag
PDF-Symbol
Die Menschheit überlebt nur, wenn sie zu einem Über-Leben emporsteigt
Vortrag beim Volksbildungswerk
26.10.1970
Freudenstadt
Vortrag
PDF-Symbol
"Vater Unser" - Gebet als Mantra des Integralen Yoga
Vortrag auf einer Tagung
18.04.1971
Schloß Elmau
Vortrag
PDF-Symbol
Die Menschheit überlebt nur als Über-Menschheit
Vortrag auf einer Tagung
19.04.1971
Schloß Elmau
Vortrag
PDF-Symbol
Das höhere Bewußtsein in der Verkündigung Jesu Christi und in der Lehre Sri Aurobindo´s
Vortrag beim Volksbildungswerk
21.05.1971
Freudenstadt
Vortrag
PDF-Symbol
Die Mutationskrise der heutigen Menschheit
 
13.07.1971
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Die Synthese des Yoga von Sri Aurobindo
 
15.08.1972
Karlsruhe
Vortrag
PDF-Symbol
Die Verwirklichung des Integralen Yogas Sri Aurobindo's
Zum 10. Geburtstag Sri Aurobindos
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
09.09.1972
Bremen
Vortrag
PDF-Symbol
Der Integrale Yoga Sri Aurobindo´s und seine Verwirklichung
 
23.05.1974
Bad Nauheim
Vortrag
PDF-Symbol
Stellen wir uns der Umwandlung des menschlichen Bewußtseins in der gegenwärtigen Weltkrise
Festrede Michaelsfest der Michaelsbruderschaften
09.11.1975
Freudenstadt
Vortrag
PDF-Symbol
Über den Mitvollzug der Wandlung, die in unserer Zeit vor sich gehen
 
12.02.1976
Karlsruhe
Manuskript
PDF-Symbol
Unser Mitvollzug an der heutigen Bewußtseins- und Weltverwandlung
Vortrag bei der Sokratischen Gesellschaft
02.03.1977
Mannheim
Vortrag
PDF-Symbol
Lichterfahrung im Integralen Yoga
Esoterische Tage
18.03.1978
Kassel
Vortrag
PDF-Symbol
Die Wiedergeburt und die Kirche mit ihren Aufgaben in der heutigen Zeit
Konzept für einen Vortrag
22.11.1978
Basel
Manuskript
PDF-Symbol
Sri Aurobindo's Gotteserfahrung
Exercitium Humanum Tagung unter dem Thema
"Der Ruf nach dem Meister"
03.06.1979
Tholey
Vortrag
PDF-Symbol
Sri Aurobindo, ein Wegweiser für unsere Zeit
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
05.10.1979
Stuttgart
Manuskript
PDF-Symbol
Der Weg zum Weltfrieden im Werk von Sri Aurobindo
Vortrag bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft
06.06.1984
Stuttgart
Vortrag
PDF-Symbol